Die Terminvereinbarungslösung von Timendo

6.5
Nutzer-Bewertung 3.61 (23 Bewertungen)

  • Timendo
  • Timendo
  • Timendo

Die Terminvereinbarungslösung von Timendo
15. Januar 2015
6.5/10
Die Bewertung von Timendo
6.5 Punkte

Die Bewertung von Timendo

Terminveraltung
7
Kundenverwaltung
6.5
sonstige Funktionen
6
Benutzerfreundlichkeit
6
Preis-/Leistungsverhältnis
7
Nutzer-Bewertung 3.61 (23 Bewertungen)

Timendo im Test

Der französische Anbieter Timendo bietet eine branchenübergreifende Online-Terminvereinbarungslösung für Dienstleister und deren Kunden. Termine können über die Dienstleister-Homepage, die eigene Facebook-Seite des Dienstleisters oder über eine Mini-Webseite, sowie eine eigene Internetadresse, welche von Timendo bereitgestellt wird, vereinbart werden. Dadurch wird es Kunden ermöglicht, auch außerhalb der Öffnungszeiten Termine mit ihrem Dienstleister zu vereinbaren.

Der Blick in das Backend

Das Backend ist unübersichtlich gestaltet und dadurch nicht eingängig. Das Design ist zufriedenstellend gestaltet, hebt sich aber nicht von der Konkurrenz ab. Angebotenen Dienstleistungen können beispielsweise unterschiedliche Farbe zugeordnet werden, um diese visuell voneinander abzuheben. Die Terminbuchung aus Kundensicht ist übersichtlich, leicht verständlich und ansprechend gestaltet.

Timendo

Der Kalender kann in einer Tages- bzw. Mehrtagesansicht von einem bis zu maximal 20 Tagen angezeigt werden. Eine Listenansicht über die noch bevorstehenden Termine gibt es jedoch nicht. Es können Kalender dazu gebucht werden, was jedoch pro Kalender 5 € an zusätzlichen Kosten verursacht.

Das Anlegen von Mitarbeitern ist unkompliziert und leicht verständlich. Leistungen können bestimmten Mitarbeitern zugeordnet werden, wodurch diese auch nur im Kalender des jeweiligen Mitarbeiters wählbar sind. Kunden haben bei der Terminbuchung die Möglichkeit, einen gewünschten Mitarbeiter auszuwählen.

Stimmt das Preis-/Leistungsverhältnis?

Die Preisstruktur bei Timendo ist auf den ersten Blick übersichtlich gestaltet. Es kann zwischen drei Buchungspaketen gewählt werden, wobei die monatlichen Gebühren bei 29 € und 49 € für die Pakete Standard und Pro liegen, Großkunden erhalten ein kundenspezifisches Angebot auf Anfrage. Erst bei genauerem Hinsehen wird jedoch deutlich, dass SMS mit 0,09 € pro SMS berechnet werden. Außerdem entstehen für Kalender, die im Bedarfsfall dazu gebucht werden, wiederum Zusatzkosten von 5 € pro Kalender.

Ein direkter Kontakt mit Kunden bei Terminbuchungen ist leider nicht möglich, dafür bietet Timendo „SMS Kampagnen“ als zusätzliche Funktion an. Außerdem können Dienstleister direkt im Backend eigene QR-Codes erstellen. Weitere Kundenmanagement-Funktionen, wie das Versenden von Newsletter, gibt es nicht.

Terminbuchungen müssen manuell angenommen werden, die Option einer automatischen Termin-Bestätigung ist nicht vorhanden.

Die Bewertung im Detail

Terminverwaltung

Termine können sowohl aus Sicht des Dienstleisters, als auch aus Sicht des Kunden unkompliziert angelegt werden. Der Kalender kann in einer Tages- und Mehrtagesansicht angezeigt werden. Dabei kann der angezeigte Zeitraum zwischen einem und 20 Tagen festgelegt werden. Eine Listenansicht über anstehende Termine gibt es leider nicht.

Kundenverwaltung

Kundendaten können erfasst und verwaltet werden. Es gibt die Möglichkeit, eine Kundennotiz beizufügen. Des Weiteren werden in der Kundenverwaltung die bisherigen Gesamtausgaben und die Quote der wahrgenommenen Termine des Kunden angezeigt.

Fehlende Funktionen: Leider gibt es keine Übersichtsseite der bestehenden Kundendatenbank. Kundenkarteien können erst durch Eingabe des Kundennamens eingesehen werden. Eine direkte Kommunikation mit dem Kunden über einen SMS oder E-Mail Chat ist nicht möglich.

sonstige Funktionen

Statistiken für gespeicherte Kontakte, versandte SMS und über die gebuchten Termine sind vorhanden und sehr ausführlich. Terminbuchungen müssen manuell bestätigt werden, eine automatische Bestätigung der Terminbuchung ist nicht möglich.

Fehlende Funktionen: Newsletter können nicht an Kunden verschickt werden. Die Optionen, Kundenfeedback zu erhalten oder einen Rabattcode bei einer Terminbuchung anzugeben, bestehen nicht. Zudem gibt es keine App.

Benutzerfreundlichkeit

Das Backend ist unübersichtlich und nicht sehr eingängig aufgebaut. Dahingegen ist die Terminbuchung aus Kundensicht einfach und ansprechend gestaltet.

Preis-/Leistungsverhältnis

Die anfallenden Kosten sind bei Timendo auf den ersten Blick transparent gestaltet. Ein Blick in das „Kleingedruckte“ zeigt jedoch, dass SMS mit 0,09 € pro SMS und zusätzliche Kalender mit 5 € pro Kalender berechnet werden und die Kosten deshalb schwer kalkulierbar sind.

Fazit

Timendo liegt im mittleren Preissegment, wobei auf nützliche Funktionen, wie das Versenden von Newslettern oder eine direkte Kommunikation mit dem Kunden, verzichtet wurde. Das Backend ist unübersichtlich aufgebaut, darunter leidet die Benutzerfreundlichkeit. Das Buchungsverfahren aus Kundensicht ist dagegen übersichtlich, leicht verständlich und ansprechend konzipiert. Die statistischen Auswertungen, die angezeigt werden können, sind sehr detailliert. Die Kundenkarteikarten sind strukturiert aufgebaut und überzeugen, vor allem durch die Anzeige der Gesamtausgaben und der Quote der wahrgenommenen Termine des Kunden.

Eine Übersicht der Vor- und Nachteile

  • Ausführliche Statisitken
  • Kundenhistorie
  • QR-Code

  • Keine App
  • Unübersichtliches Backend
  • Wenige CRM-Funktionen

 

 

 

 

 

Das Angebot von Timendo


 

Noch keine Kommentare

    Artikel kommentieren


    *